Mannschaft F3

Archiv

Letztes Spiel als F3

Am Mittwochnachmittag stand das letzte Spiel unserer Jungs als F3 auf dem Plan. Bei sommerlich heißen Temperaturen ging es im Mutter-Kind-Spiel um den Spaß am Fußball und der Einsicht, wer die Hosen an hat. Ein breiter Kader und regelmäßiges Training sollte sich auch diesmal ausbezahlen. Die Vorgabe des Trainers war daher einfach. Ball und Gegner laufen lassen und die Schwächen ausnutzen. Aber auch die Mamas wollten ein Zeichen setzen und spielten engagiert mit. Zu Beginn machten es unsere Jungs aber clever und ließen die Mamas viel laufen. Der Ball rollte in den eigenen Reihen von links nach rechts und der Gegner lief nur hinterher. Nach ca. 5 Minuten dann das erste Tor für uns. Es war ein schön heraus gespieltes 0:1. Die Mamas waren geschockt und konnten sich auf einmal nicht mehr befreien. Ein klares Handspiel im Strafraum sorgte dann für das verdiente 0:2. Den Strafstoß verwandelte unser Innenverteidiger ganz souverän. Plötzlich wachte der Gegner wieder auf und konnte auch ein paar mal vor unser Tor kommen. Mit ein wenig Glück blieb aber unser Kasten sauber, da ein Distanzschuss unter die Latte knallte und vor der Linie liegen blieb. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit nutzten wir dann noch zwei Chancen zum verdienten 0:4.

Nach einer verlängerten Pause kamen die Mamas in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und konnten ihre Chance besser nutzen. Plötzlich stand es nur noch 2:4 und das Spiel war wieder offener. Doch nach kurzer Zeit machte sich das regelmäßige Training und der große Kader bezahlt. Wir konnten oft wechseln und hatten dadurch immer frische Spieler auf dem Platz. Die Kondition beim Gegner ließ rasch nach und wir legten richtig los. Wir nutzten die Schwächen schamlos aus und überliefen den Gegner. Somit endete das Spiel verdient mit 2:8. In den Anfangsphasen beider Hälften war für die Mamas mehr drin, aber die Jungs machten es sehr gut. Somit endete die F3-Ära mit einem überzeugenden Sieg und spiegelte somit die vergangene Saison wieder. Die Jungs sind super drauf und es macht einfach Spaß ihnen zuzuschauen.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 22.07.2017 in Spielberichte

Freundschafts-Turnier beim FSV Erlangen Bruck

Freundschafts-Turnier beim FSV Erlangen Bruck

Am Samstagmorgen waren wir beim FSV Erlangen Bruck zum Sommerfest eingeladen. Bei einem sehr stark besetzten Turnier standen wir dem ATSV Erlangen, der SpVgg Heßdorf, dem 1. FC Herzogenaurach und dem Gastgeber FSV Erlangen Bruck gegenüber. Bis auf die SpVgg Heßdorf waren uns alle Mannschaften aus Pokal und Liga bekannt. Daher wussten wir alle, dass es sehr spannende Spiele werden würden. So kam es auch. Alle Spiele gingen sehr knapp aus und die Zuschauer sahen sehr ausgeglichene Spiele. Das Tempo war in jedem Spiel sehr hoch und Chancen gab es in Hülle und Fülle. In unserem ersten Spiel unterlagen wir mit 0:1 gegen Herzogenaurach, die am Ende mit 9 Punkten das Turnier gewonnen haben. Das zweite Spiel gegen den ATSV und auch das dritte Spiel gegen Bruck endete jeweils unentschieden und im letzten Spiel gegen Heßdorf dann endlich der lang ersehnte Sieg mit 2:1.
Am Ende war es ein sehr schönes Turnier mit super Spielen und tollen Mannschaften. Wir bedanken uns bei dem Gastgeber aus Bruck nochmals recht herzlich für die Einladung und freuen uns schon auf ein baldiges Wiedersehen.

Am Mittwoch findet dann unser letztes Spiel als F3 Jugend statt. Es geht dann daheim gegen die Mütter der Jungs. Mal sehen, ob sie sich seit der letzten Begegnung steigern konnten, denn da hatten unsere Jungs ja zum wiederholten Male die Nase vorne.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 17.07.2017 in Spielberichte

Kreismeister Pokalspiel 2017 beim ATSV Erlangen

Am frühen Mittwochnachmittag waren wir zum ersten Pokalspiel beim ATSV Erlangen zu Gast. Unsere Jungs waren sehr angespannt, da es ihr erstes Pokalspiel überhaupt war. Sie wussten, wenn wir heute verlieren, ist es auch gleich wieder zu Ende. Bei sehr schwülen Temperaturen sahen die Zuschauer ein sehr heißes Spiel. Gleich in der ersten Minute kassierten wir das erste Tor. Die Jungs waren geschockt! Doch dann nutzten wir auch unserer Chancen und konnten den Ausgleich erzielen. Dann ging es so richtig los. Es ging ohne Pause von einem Tor zum anderen. Beide Mannschaften spielten sehr schön und der Gegner setzte auf Pressing. Doch eine unserer zahlreichen Torchancen führte zum Führungstreffer. Doch der ATSV machte weiter. Durch zwei schön heraus gespielte Spielzüge gingen die Gastgeber mit 3:2 in Führung. Und wieder ging es hin und her. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer ein sehr unterhaltsames Spiel und noch weitere 3 Tore. Das 4:4 zur Pause war das Ergebnis eines heißen Tanzes.
Leider machten wir zu viele Fehler in der Abwehr und im Spielaufbau. Das war auch das Hauptthema der Halbzeitansprache. Wenn diese Fehler abgestellt werden können, ist noch alles drin. Nach Anpfiff der zweiten Hälfte bot sich wieder das gewohnte Spiel. Die Temperaturen und das Spiel waren hoch. Torchancen auf beiden Seiten im Minutentakt. Lang passierte aber nichts. Bis kurz vor Schluss der Partie. Wieder waren zwei Abwehrfehler unserer Mannschaft schuld, dass der ATSV auf 6:4 erhöhen konnte. Jetzt lief uns die Zeit davon. Auf einmal kam auch Unruhe unter den Spielern auf und sie vergaßen worum es ging. Mit dem Schlusspfiff gelang uns noch der Anschlusstreffer, aber leider war es zu spät. Wir mussten uns einer sehr guten Truppe am Ende verdient geschlagen geben. Aber trotzdem war es von unseren Jungs eine gute Leistung. Im nächsten Jahr haben wir wieder die Chance, um uns auch im Pokal zu beweisen.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 30.06.2017 in Spielberichte

Letztes Spiel der Saison gegen den 1. FC Herzogenaurach

Am Freitagabend stand das letzte Spiel der Saison unserer F3-Kinder auf dem Plan. Wir waren beim 1. FC Herzogenaurach zu Gast. Im Hinspiel trennten wir uns 1:1. Das sollte diesmal anders werden. Unsere Jungs waren sehr motiviert und wollten allen Zuschauern zeigen, dass sie auch auf Kunstrasen sehr gut zusammen spielen können. Gleich von Beginn an legten wir so richtig los. Bei strahlendem Sonnenschein und 26 Grad rannten unsere Jungs auf und ab. Schon nach kurzer Zeit lagen wir mit 0:1 in Führung. Aber auch Herzogenaurach zeigte gleich von Beginn an, was sie drauf haben. Somit glichen sie fast im Gegenzug aus. Doch dann drehten unsere Kicker voll auf. Sie spielten sich eine Torchance nach der anderen schön raus. Wenn ein Angriff vom Gegner auf unser Tor kam, stand die Abwehr wie gewohnt sicher und auch unser Torwart hatte seine gewohnte Sicherheit. Auch die Chancenverwertung war besser geworden und wir konnten bis zur Halbzeitpause unsere Führung auf 1:4 erhöhen.
In der Halbzeitpause ging es darum zu verschnaufen und viel zu trinken. Das ständige Anrennen und Verteidigen bei dem Wetter kostete viel Kraft. Größte Wachsamkeit und Konzentration war jetzt für die zweite Hälfte gefragt, da der Gegner uns mit Sicherheit unter Druck setzen möchte, um den Anschluss nicht zu verlieren.
Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte das erwartete Anrennen von Herzogenaurach. Zwei, drei Chancen spielten sie sich schön heraus. Dann ein missglückter Abschlag unseres Keepers und ein unkonzentrierter Verteidiger verhalfen dem Gegner zum 2:4. Auf einmal kam ein wenig Unsicherheit in unser Spiel. Doch nach dem 2:5 war das wieder verflogen. Unsere Kräfte schwanden zum Ende hin, jedoch bei Herzogenaurach auch. Dass nutzten unsere Jungs diesmal sehr gut aus und setzten jedem Ball nach. Sie wollten mehr und rannten weiter, die letzten zwei Tore zum 2:7 und 2:8 kurz vor Schluss war die logische Folgerung. Willenskraft zeichnete heute unsere Mannschaft aus. Das Nachsetzen bei einem Ballverlust oder nach einer Torchance war an diesem Tag hervorragend. Jungs ich bin sehr stolz auf euch!

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 29.05.2017 in Spielberichte

Rückspiel gegen die DJK Erlangen

Die DJK Erlangen war am Sonntagmorgen zu Gast bei uns. Durch die knappe Niederlage im Hinspiel sahen wir eine kleine Chance diesmal als Sieger vom Platz zu gehen. Die Mannschaft vom Wiesengrund hatte noch keinen Punkt hergegeben und wir hatten uns vorgenommen die Ersten zu sein, die sie stolpern ließen. Wir wussten aber auch, dass es sehr schwer wird, da die DJK eine starke Mannschaft ist. Am Anfang konnten wir noch sehr gut dagegen halten. Auch das 0:1 und das 0:2 brachte uns nicht ins Wanken. Wir spielten sehr gut mit und hatten auch unsere Torchancen. In der Halbzeit ging es darum die Jungs kurz ausruhen zu lassen und ihnen klar zu machen, dass das Spiel noch nicht verloren ist.
Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir zwei große Torchancen, die wir aber leider nicht nutzen konnten. Danach war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Doch kurz vor Schluss verließen uns die Kräfte. Nach einem schweren Abwehrfehler kassierten wir das 3. Tor, welches uns den Todesstoß gab. Es waren nur noch ein paar Minuten zu spielen und wir konnten es nicht mehr drehen. Respekt an die Mannschaft, sie gaben sich nicht auf. Das 0:4 war eigentlich nur noch Nebensache für uns. Wir spielten ein schönes Spiel und die Jungs haben alles gegeben. Die DJK war auch diesmal der verdiente Sieger! Aber wir brauchen uns deswegen nicht verstecken. Abhaken und weiter, ist das Motto der kommenden Wochen.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 22.05.2017 in Spielberichte

Den Hammerbacher SV zu Gast

Am Samstagmorgen war der Hammerbacher SV zu Gast bei uns. In einem sehr körper- und kampfbetonten Spiel ging es bei schönstem Fußballwetter los. Der Gegner wollte seine Hinspielschlappe an diesem Tag wett machen und spielte eifrig auf unser Tor. Aber auch unsere Jungs waren mit zwei Siegen im Rücken sehr motiviert. Anfangs hatten wir auch das Spiel besser im Griff und spielten uns einige Torchancen schön heraus. Nach sechs Minuten klapperte es zum verdienten 1:0. Danach ließen wir den Gegner leider zu oft auf unser Tor kommen und hatten mehrere Male sehr viel Glück. Auch unser Torwart hatte einen überragenden Tag. Nach einer Eckballserie gelang uns endlich der Befreiungsschlag. Wieder wurde über mehrere Stationen der Ball nach vorne getragen und unser Stürmer machte das erlösende 2:0. Hammerbach hatte kurz vor der Pause die ein oder andere Chance, aber unser Tor blieb sauber.

Nach der Halbzeit das gewohnte Spiel, kampfbetont aber fair spielten die beiden Mannschaften. Wir versuchten über mehrere Stationen vor das gegnerische Tor zu gelangen, verloren aber nach drei bis vier Stationen meistens den Ball. Das Nachrücken bei einem Ballverlust lies zu wünschen übrig und wir gerieten öfters unter Druck. Aber die Abwehr stand heute sicherer als in den letzten Spielen und auch das Mittelfeld arbeitete viel nach hinten. Dadurch fehlte zum Schluss die Kraft nach vorne, aber unsere Jungs spielten es clever, ruhig und sehr souverän zu Ende. Endlich konnten wir zu Null spielen, was auf eine sehr gute Defensivarbeit zurückzuführen war.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 15.05.2017 in Spielberichte

Punktspiel bei der SpVgg Etzelskirchen

Am Samstag traten wir in Etzelskirchen an. Nach den letzten zwei Spielen war unsere Motivation hoch. Wir spielten schön zusammen und hatten den gewissen Kampfgeist. Das wollten wir im Rückspiel in Etzelskirchen auch zeigen. Das Hinspiel verloren wir klar und das sollte diesmal anders sein. Doch den besseren Start erwischten die Platzherren. Schon nach einer Minute gingen sie mit 1:0 in Führung. Danach fingen wir an Fußball zu spielen. Es ging von Tor zu Tor und Chancen gab es auf beiden Seiten. Nach einem weiten Abschlag von unserem Keeper landete der Ball bei unserem Stürmer und er machte Mitte der ersten Hälfte den Ausgleich. Jetzt war wieder alles offen. Aber man merkte, dass unsere Jungs mehr wollten. Wir spielten uns schöne Tormöglichkeiten heraus, konnten sie aber leider nicht nutzen. In der Defensive standen wir leider nicht so sicher wie in den letzten Spielen. Aber unser Torwart hielt an diesem Tag einfach alles. Kurz vor der Pause noch so ein weiter Abschlag, der zur direkten Torvorlage wurde. Jetzt ging es nur noch darum die 1:2 Führung in die Halbzeit zu retten. Doch unsere Abwehr war gefühlt schon in der Pause. Der letzte Angriff vor der Halbzeit wurde so gut wie gar nicht verteidigt. Somit schossen die Etzelskirchner den verdienten Ausgleich zur Pause.

In der zweiten Hälfte spielten beide Mannschaften wieder einen sehr schönen Fußball. Von links nach rechts und Torchancen auf beiden Seiten. Dann ein Angriff der Gegner, aber sie verstolperten den Ball. Jetzt ging es von hinten heraus schnell. Durch zwei schnell gespielte Pässe bekam unser Stürmer den Ball an der Mittellinie und dann rannte er wie der Wind in den gegnerischen Strafraum. Jetzt hätte er in die Mitte passen können, wo der zweite Stürmer schon auf ihn wartete. Aber er versuchte es selber zu machen und war erfolgreich! Zum Ende der Partie drückten aber die Gegner wieder stärker und wir gerieten ganz schön ins Schwanken. Wir hauten die Bälle einfach hinten raus und hofften, dass die Zeit bald zu Ende war. Wir hatten zwar auch noch die ein oder andere Torchance, doch so langsam reichte es uns. Wir gewannen glücklich mit 2:3 und freuten uns den HKM-Gewinner schlagen zu können. Klasse Leistung beider Mannschaften! So einen Fußball wollen die Zuschauer sehen...

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 08.05.2017 in Spielberichte

Rückrundenstart gegen den FSV Erlangen Bruck

Am Sonntagmorgen stand das Rückrundenspiel gegen Bruck auf den Plan. Durch die 4:3 Niederlage im Hinspiel sollten diesmal die 3 Punkte daheim bleiben. Es ging auch darum die schlechte 2. Halbzeit vom Hinspiel wieder gut zu machen. Bei schönstem Fussballwetter sahen die Zuschauer ein richtig schönes und unterhaltsames Spiel. Gleich von Beginn an, ging es munter hin und her. Durch einen Abwehrfehler gerieten wir in der Mitte der ersten Hälfte in Rückstand, aber im Gegenzug glichen wir verdient zum 1:1 aus. Danach machten wir weiter Druck und hatten zahlreiche Chancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schossen unsere Kicker das erlösende 2:1, welches auch der Halbzeitstand war.
Aus der Vergangenheit wussten wir, dass die Geschichte noch nicht durch ist. Daher war größte Wachsamkeit angesagt. Wir mussten in der zweiten Hälfte weiter Vollgas geben, was unsere Jungs auch taten. Aber auch unsere Freunde vom FSV Bruck wollten den Sieg und spielten super mit. Die Zuschauer bekamen ein tolles Spiel geboten. Chancen waren auf beiden Seiten zu sehen. Nach einem schönen Solo konnten wir verdient auf 3:1 erhöhen. Danach wurde der Druck des FSV immer größer. Wir konnten nur noch die Bälle hinten raus schlagen, um Entlastung für die Abwehr zu schaffen. Die Brucker warfen nun alles nach vorne. Daher standen sie hinten ein wenig offen und wir konnten einen sauberen Konter zum 4:1 Endstand nutzen. Danke an die Brucker, denn wir sahen eins der schönsten und fairsten Spiele der aktuellen Saison.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 01.05.2017 in Spielberichte

Heimspiel gegen den 1. FC Herzogenaurach

Am Sonntagmorgen stand das letzte Spiel der Hinrunde an. Wir empfingen die Spieler des 1. FC Herzogenaurach. Nach den Osterferien wollten wir endlich wieder vorne mit angreifen und uns von unserer besseren Seite zeigen. In einem außerordentlich fairen und sehr schönen Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts. Es ging von der ersten Minute an hin und her. Chancen auf beiden Seiten. Doch entweder scheiterten die Jungs an den Torhütern oder vergaben ganz knapp. Es war ein offener Schlagabtausch mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Doch der Ball wollte einfach nicht rein. So stand es zur Halbzeit 0:0.
Nach der Halbzeitpause kamen wir aber besser in die Partie und konnten ziemlich schnell mit 1:0 in Führung gehen. Danach bot sich das gewohnte Spiel. Es ging wieder von links nach rechts und jeder durfte mal aufs Tor schießen. Wir waren aber leider nicht in der Lage das zweite Tor zu machen und so kam es wie es kommen musste. Der Gegner hatte mal wieder eine Chance bekommen und die auch zum Ausgleich genutzt. Das Spiel war wieder offen und man merkte, dass sich keiner mit einem Unentschieden zurecht geben wollte. Doch der Ball fiel nicht ins Netz. Somit endete das Spiel mit 1:1, was auch den Spielverlauf widerspiegelte. Die Punkte teilten wir uns somit gerecht, da das Spiel keinen Sieger verdient gehabt hätte.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 24.04.2017 in Spielberichte

Auswärtsspiel bei der DJK Erlangen

Am Freitagabend traten wir zum 4. Spiel der Saison bei der DJK Erlangen an. Wir wollten heute mal ein ganz anderes System ausprobieren, da es gegen eine bärenstarke Mannschaft ging. In Vordergrund stand die Defensive. Wir wollten sauber nach hinten stehen und den Gegner bei der Ballannahme gleich unter Druck setzen. Sie sollten nicht zu einem Spielaufbau kommen. Wir lauerten also auf Konter, um unsere schnellen Stürmer in Szene zu bringen. Doch das Spiel verlief ganz anders als gewollt. Nach kurzer Zeit führten wir zwar mit 0:1, aber unsere Jungs fühlten sich jetzt zu sicher und wollten nur nach vorne spielen. Auf einmal waren die Vorgaben, die der Trainer zu Beginn forderte, verflogen. Wir schwanzten und versuchten alleine über den ganzen Platz zu laufen. Bei Ballverlusten blieben wir im Raum stehen und setzten nicht energisch nach. Auch die Manndeckung funktionierte nicht mehr. Die gegnerischen Spieler konnten in aller Ruhe den Ball annehmen und sauber abspielen. Erst dann merkten wir, dass wir den Ball verloren hatten. So kam das, was kommen musste und wir kassierten schnell den Ausgleich. Auch danach waren wir leider nicht sehr konzentriert. Das 2:1 war die logische Konsequenz.
In der Halbzeit versuchte der Trainer die Jungs wieder aufzubauen. Das Spiel war noch nicht verloren. Es waren nochmal 20 Minuten zu spielen. Nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte machten wir es wieder besser. Aber leider klappte das mit der Manndeckung immer noch nicht. Wir spielten zwar sauber und schön mit, aber häufige Verletzungsunterbrechungen ließen keinen Spielfluss zu. Nach einem weiteren Angriff des Gegners kassierten wir dann auch das 3:1, was auch kurz danach der Endstand war. So ließen wir leider wieder 3 wichtige Punkte liegen und schauen jetzt gespannt auf die weiteren Partien.

Jetzt sind erst mal Osterferien und die Jungs können sich erholen. Nach den Ferien greifen wir dann mit mehr Mut und frischer Kraft an und werden versuchen aus unseren Fehlern zu lernen und wieder erfolgreicher zu sein.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 10.04.2017 in Spielberichte

Auswärtsspiel beim Hammerbacher SV

Am Samstag waren wir in Hammerbach zu Gast. Nach dem missglückten Saisonstart mit zwei bitteren Niederlagen waren unsere Jungs das erste mal unter Druck. Heute zählten nur 3 Punkte. Das war allen Kindern klar und die forderte der Trainer auch. Sie sollten endlich mal wieder den Fußball spielen, den sie im Herbst gezeigt hatten. Die Fehler aus den letzten Spielen ging es abzustellen und wieder zusammen zu spielen. In der Anfangsphase gelang dies auch endlich wieder. Wir spielten von der ersten Minute an auf das gegnerische Tor und erzwangen gleich zu Beginn das erste Tor. Endlich war mal wieder Spielfluss zu sehen und die Jungs machten weiter Druck. Nach einigen weiteren Chancen stand es kurz vor der Pause 0:4 für unsere Kicker. Aber auch Hammerbach spielte schön mit und ließ den Kopf nicht hängen. Somit gelang ihnen kurz vor dem Halbzeitpfiff noch das 1:4 was ein wenig kurios war. Der Schuss prallte unter die Latte und keiner der Trainer konnte wirklich genau erkennen ob der Ball drin war oder nicht.
In der Halbzeit holte unserer Trainer die Jungs wieder auf den Boden zurück. Leider waren noch zu viele Abspielfehler im Aufbauspiel und zu viele Einzelaktionen zu erkennen. Auch wenn wir mal Tempo aufnahmen wurde zu oft der Ball gestoppt und man drehte sich in den Gegner anstatt mit Zug zum Tor zu laufen. Das muss besser werden. Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit legten wir gleich wieder los und erhöhten schnell auf 1:6. Danach war aber die Luft raus. Der Gegner bekam noch die ein oder andere Torchance, die wir uns aber selber zuzuschreiben hatten. Die Abspiele waren wieder schlechter geworden und auch die Abschläge vom Torwart waren alles andere als gut. Diese Fehler brachten uns ins wanken und wir wurden wieder unsicherer. Kurz vor Ende dann noch so ein kurioses Tor aber diesmal auf unserer Seite. Plötzlich standen alle im Tor und keiner wusste genau ob der Ball auch drin war. Egal wir haben das Spiel am Ende mit 1:7 gewonnen und unser Ziel, die ersten drei Punkte, waren im Sack. Jetzt geht es mit Blick nach vorne in die nächsten anstehenden schweren Spiele. Wir müssen endlich wieder die Leistung abrufen, die uns so stark gemacht hat. Dann klappt es auch mit weiteren Punkten.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 03.04.2017 in Spielberichte

Heimspiel gegen die SpVgg Etzelskirchen

Am Samstagmorgen war die SpVgg Etzelskirchen bei uns zu Gast. Der Gewinner der HKM 2017 trat mit breiter Brust an. Nach einem unglücklichen Saisonstart unsererseits ging es darum, nicht gleich zu Beginn in einen Negativstrudel zu gelangen. Das war auch unseren Kindern bewusst und sie gingen entschlossen in die Partie. In den ersten Minuten taten wir uns schwer ins Spiel zu kommen. Doch nach einigen Minuten platzte der Knoten und unserer Jungs erspielten sich einige Torchancen heraus. Auch das 0:1 von Etzelskirchen trübte die Stimmung nicht. Wir spielten weiter und versuchten es mit Schüssen aus der zweiten Reihe. Doch leider wollte der Ball nicht rein. Nach hinten standen wir sicher und konnten den Gegner vom Tor weg halten. Doch je öfter wir versuchten das Tor zu machen, schlichen sich immer mehr Fehler nach hinten ein. Und so konnte Etzelskirchen kurz vor der Pause auf 0:2 erhöhen. In den Gesichtern unserer Jungs machte sich Panik breit. Sie waren gewillt das Spiel zu gewinnen, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. In der Pause versuchte der Trainer die passende Worte zu finden. Es gab bis dahin nicht viel zu meckern.<br />
Auch die Jungs konnten den 0:2 Rückstand nicht wirklich erklären. In der zweiten Halbzeit wollten sie die wenigen Fehler abstellen. Sie spielten gleich wieder auf das gegnerische Tor. Durch Konter konnte der Gegner seine Abwehr immer wieder entlasten, um sich neu zu ordnen. Unsere Stürmer taten sich immer schwerer und die Kraft des ein oder anderen Spieler wurde immer weniger. Und dann passierte das was im Fußball immer sehr schmerzhaft ist. Ein erneuter Angriff wurde durch einen eigenen Spieler ins Tor befördert. Das 0:3 war der Punkt ,an dem wir alle merkten, dass es heute nicht mit dem vorgenommen Ziel klappen wird. Danach spielten wir nicht mehr zusammen. Jeder wollte es allein probieren. Und so gelang Etzelskirchen das 0:4, der Endstand des heutigen Spiels. Eine schmerzhafte und in meinen Augen eine zu hohen Niederlage. Nichtsdestotrotz gilt es jetzt nach vorne zu schauen und beim nächsten Spiel endlich die ersten drei Punkte zu holen. Kopf hoch Jungs. Der Fußballgott stand heute nicht auf unserer Seite.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 26.03.2017 in Spielberichte

Saisonauftakt beim FSV Erlangen Bruck

Am Freitag starteten wir in die neue Saison mit dem Auswärtsspiel beim Finalisten der HKM 2017 FSV Erlangen Bruck. Die Jungs waren sehr verwundert, da einige Leistungsträger der Brucker nicht dabei waren. Hatten aber trotzdem sehr viel Respekt. Nach drei Minuten gingen wir durch einen Abspielfehler des Brucker Torwarts mit 0:1 in Führung. Danach machten wir weiter Druck und spielten uns weitere Torchancen raus. Schöne Kombinationen und viel Ballsicherheit ließen die Zuschauer ein schönes Spiel sehen. Nach dem 0:2 Treffer schien es ein leichter Sieg zu werden. Auch der 1:2 Anschlusstreffer änderte den Spielverlauf nicht. Wir drückten weiter und verlagerten das Spiel weitestgehend in die Hälfte des Gegners. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhten wir durch einen schönen Distanzschuss auf 1:3, das auch zugleich das Halbzeitergebnis war. Zu Beginn der zweiten Halbzeit merkten wir aber gleich, dass das Spiel noch lange nicht gewonnen war. Der Gegner spielte plötzlich sicherer und freier auf. Wir gerieten immer mehr unter Druck. Plötzlich war nichts mehr so wie es in der ersten Hälfte war. Wir verschwanzten fast jeden Ball. Abspiele kamen nicht mehr zustande und die Brucker hatten die Oberhand. Nicht nur das 2:3 sondern auch der 3:3 Ausgleichstreffer waren daher höchst verdient. Aber ein Aufbäumen unserer Jungs war nicht mehr zu erkennen. Im Gegenteil. Der Gegner war jetzt gewillt das Spiel zu gewinnen! Leider gelang es uns nicht mehr, so zu spielen wie wir uns das vorgenommen hatten. Kurz vor Schluss brachen wir dann komplett zusammen und der Gegner erzielte den 4:3 Führungstreffer, der auch kurze Zeit später den Siegtreffer markierte.
Fazit: Die Mannschaft zeigte zwei Gesichter. In der ersten Hälfte der Partie spielten wir einen sauberen und schönen Fussball. Der auch mit drei Treffern belohnt wurde. In der zweiten Hälfte sah es ganz anders aus. Die Mannschaft zeigte ein sehr schlechtes und eigensinniges Spiel. Jeder machte Fehler und war nicht gewillt das Spiel zu gewinnen. Daher war die Niederlage auch verdient. Daran müssen wir jetzt arbeiten und aus unseren Fehlern lernen. Jedes Spiel besteht nun mal aus zwei Halbzeiten und die müssen bis zum Schluss gespielt werden. Man kann ein Spiel verlieren, aber eine 1:3 Führung zur Pause so leicht aus der Hand geben...
Kopf hoch Jungs! Es war zum Glück erst das erste Spiel dieser Saison.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 19.03.2017 in Spielberichte

Testspiel gegen den SV Tennenlohe

Vorbereitung auf die Außensaison

Zum Auftakt der Außensaison waren wir am Sonntagmorgen beim SV Tennenlohe zu einem Freundschaftsspiel eingeladen. Da bei uns die Plätze sehr lang gesperrt waren, konnten wir, außer zwei Laufeinheiten, noch nicht so richtig mit dem Training loslegen. Daher waren wir alle gespannt, wie sich die Jungs nach dem letzten Hallenturnier anstellen werden. Waren sie noch geknickt nach den Rückschlägen oder war es damals nur ein schlechter Tag?
Zu Beginn der ersten Halbzeit tasteten sich beide Mannschaften erst einmal ab. Wie stark ist der Gegner und wo sind ihre Schwächen. Es ging munter hin und her und nach ein paar Minuten trafen wir zum 0:1. Aber Tennenlohe ließ den Kopf nicht hängen. Auch nach dem 0:2 spielten sie weiter mit. Der verdiente Anschlusstreffer fiel dann kurz vor der Halbzeitpause. Nach einer intensiven Halbzeitansprache waren unsere Jungs erst so richtig heiß geworden. Gleich nach Wiederanpfiff gaben wir das Tempo vor. Mit einer Umstellung wollten wir noch mehr Druck auf den Gegner ausüben. Dies gelang uns auch mit dem verdienten 1:3. Danach ließen wir den Gegner leider zu viele Räume. Durch einen schweren Fehler im Aufbauspiel konnte der SV Tennenlohe nochmal auf 2:3 verkürzen. Doch dann legten wir so richtig los. Saubere Pässe, genaues Zusammenspiel und viel Ballkontrolle halfen uns, um auf 2:4 und kurz vor Schluss noch auf 2:5 zu erhöhen. Am Ende war es ein klarer Sieg unserer F3, der Mut macht für die anstehende sehr schwere Außensaison. Man konnte wieder eine geschlossene Mannschaft auf dem Platz erkennen, die gewollt war, Fußball zu spielen.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 13.03.2017 in Spielberichte

Endrunde der Hallenkreismeisterschaft der F3-Junioren in Eschenau

Am Samstag fand die Endrunde der HKM 2017 in Eschenau statt. Unter den acht besten Mannschaften zu stehen, war ein Riesenerfolg für die F3-Jungs, jedoch war es für unsere Jungs ein rabenschwarzer Tag. Im ersten Spiel gegen den FSV Erlangen Bruck waren wir die spielmachende Mannschaft. Das Spiel fand überwiegend in der gegnerischen Hälfte statt, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor! Durch einen Entlastungsangriff gelang dem Gegner kurz vor Schluss ein Torschuss, der dem FSV Bruck zum Sieg reichte. Durch dieses Tor und durch die Niederlage waren unsere Kicker sehr bedrückt. Sie ließen die Köpfe hängen und erholten sich davon nicht. Das merkte man sofort in den darauf folgenden Spielen. Das zweite und auch das dritte Spiel verloren wir klar. Die Kinder spielten keinen gemeinsamen Fußball an diesem Tag. Einzelaktionen und fehlendes Zusammenspiel gegen so starke Mannschaften bringen leider nicht den gewünschten Erfolg. Torchancen waren auch Mangelware. Dadurch belegten wir, mit nur einem Tor, den vierten Platz in unserer Gruppe. Im Spiel um Platz 7 sah es zwar etwas besser aus, allerdings zu spät um Allen zu zeigen, was unsere Jungs wirklich drauf haben! Auch der Gegner wollte nicht Letzter in diesem Turnier werden. So kam es nach gespielten zehn Minuten zum 7-Meter-Schießen. Doch auch diese Chance Tore zu schießen konnten wir an diesem Tag nicht umsetzen. Trotzdem können die Kinder megastolz auf sich sein, dass sie so weit gekommen sind. <br />
Wir konzentrieren uns jetzt auf die Außensaison, um an den Erfolg der Letzten anknüpfen zu können. Denn es geht gegen Gegner, die nicht geringer heißen als SpVgg Etzelskirchen, FSV Erlangen Bruck, SV Hammerbach, DJK Erlangen und 1. FC Herzogenaurach. Diese Mannschaften standen alle im Finale der HKM! Wir freuen uns auf eine spannende Außensaison. <br />
<br />
An dieser Stelle sagen wir: Glückwunsch an die SpVgg Etzelskirchen, die das Finale gegen den FSV Erlangen Bruck gewonnen hat und somit Hallenkreismeister 2016 / 2017 der F3 Junioren wurde. <br />

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 01.03.2017 in Spielberichte

Hauptrunde der HKM in Spardorf

Nach drei erfolgreichen HKM-Vorrunden standen wir am Samstagmorgen in der Hauptrunde. In einer sehr stark besetzten Gruppe ging es nun darum in die Endrunde und somit ins Finale zu kommen! Die Jungs waren sehr nervös und gewillt eine gute Leistung abzuliefern. Das erste Spiel gewannen sie souverän mit 2:0, jedoch schlichen sich erste Fehler ein. In den nachfolgenden Spielen kam dann die große Enttäuschung. Fehler über Fehler und somit ein Unentschieden und sogar eine Niederlage. Also mussten wir das letzte Spiel gewinnen, um noch eine Chance zu haben, die Endrunde zu erreichen. Dies gelang mit der gewohnten Ballsicherheit und Konzentration. Dennoch waren wir auf Schützenhilfe der beiden Mannschaften angewiesen, die im letzten Spiel aufeinander trafen. Durch das 0:0 in dieser Partie zählte der direkte Vergleich zwischen uns und dem ATSV Erlangen, gegen den wir das erste Spiel gewannen. Somit stand fest, dass die Jungs als Zweitplatzierte in die Endrunde der HKM 2017 kommen. Mit etwas Glück, dennoch verdient... <br />

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 20.02.2017 in Spielberichte

3. Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Diepersdorf

Am Sonntagmorgen traten wir zu unserem 3. HKM-Tunier in Diepersdorf an. Es ging für uns um eine gute Ausgangsposition für die Hauptrunde. Also mussten so viele Siege wie möglich her. Daher spielten wir diesmal mit einer wenig offensiv ausgerichteten Startelf. Das zeigte die gewünschte Wirkung und wir konnten die Gegner meistens in ihrer Häfte beschäftigen. Natürlich spielten wir nicht allein auf dem Feld, sondern gegen stark kämpfende Mannschaften. Die Ergebnisse fielen nicht hoch aus und es wäre mehr drin gewesen. Ein 1:0 ist zwar ein Sieg, aber wenn du X-mal daneben schießt, ist es einfach zu wenig. Daran müssen wir weiter arbeiten! Nichtsdestotrotz haben die Jungs jedes Spiel gewonnen und wir hatten am Ende 12 Punkte und 6:1 Tore.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 20.02.2017 in Spielberichte

2. Vorrunden der Hallenkreismeisterschaft in Röttenbach

Am Sonntagmorgen hatten wir unser zweites Turnier der HKM 2016/17 in der Sporthalle in Röttenbach. Diesmal konnten wir leider nicht mit dem kompletten Kader der F3 antreten. Es fehlten uns drei wichtige Spieler, unter anderem auch unser Torwart. Aber unsere Jungs wollten dies durch ihre Leistung wettmachen. Sie waren heiß auf das Turnier und gaben von Anfang an Gas. Gleich von Beginn an kamen wir besser in unser Spiel, was uns in der ersten Runde der HKM nicht so gelungen ist. Auch der Futsal-Ball und die Ausregelung in der Halle hatten unsere Jungs besser beherrscht. Was so manche Trainingseinheit ausmachen kann!!! Die Spiele waren sehr fair und meist ausgeglichen. Das Spiel ohne Ball war schon deutlich besser geworden. Die Bälle zum freien Mann wurden sauberer gespielt und die Jungs hatten Spaß am Spiel. Wir ließen nur zu viele Chancen vor dem Tor liegen und hätten dadurch die Siege noch deutlicher ausfallen lassen können. Am Ende gewannen wir 2:0 2:0 4:1 und 2:0 und beendeten das Turnier mit 12 Punkten als Erster.

- geschrieben von Johannes Schoenfelder am 20.02.2017 in Spielberichte